Affiliate Marketing Steuern


kate marketing und steuern hallo und
herzlich willkommen zu diesem beitrag my name stefan b und dem heutigen video
widmen wir uns mal dem kate marketing und steuern klammer auf also setzen von
links und dem kassieren von provisionen dieser beitrag ist auf meinem blog noch
mal voll in schriftform nachzulesen der einzige unterschied zu diesem video ist
das ist hier einfach etwas freier formuliere und dieser ganze beitrag
widmet sich ein wenig mehr menschen die schon mal wenigstens die grundlegenden
sachen im steuerrecht kennen und schon mal gehört haben menschen die diesen
beitrag zum aller ersten mal hören wenn sie im steuerrecht in kontakt kommen
euch wird er wahrscheinlich ein bisschen verwirrend aber wenn man auf einem hohen
level anfängt dann der hat man das ganze am schnellsten so was ebenfalls
meine meinung dazu ansonsten kommt in den nächsten tagen
oder wochen auch noch ein fiktiver muster verleiht beispiel der vielleicht
für einsteiger besser geeignet ist wir teilen diesen beitrag wie folgt auch
wir gehen erst mal der frage nach muss man ein gewerbe anmelden also ich kürze
gewerbe mit gew ab weil sich ins bild passt dann was sind die besonderheiten
in der umsatzsteuer in diesem bereich ist vielleicht die
kleinunternehmerregelung sinnvoll wenn man appelliert marketing betreibt was
gibt es dafür vor nachteile und wie sieht das ganz am ende da
hinkommen steuererklärungen aus in diesem sinne fahren wir einfach an jetzt
die wahrscheinlich häufigste frage in diesem ganzen thema muss man ein gewerbe
anmelden und die kurzfassung ja und muss man steuern zahlen wahrscheinlich aber
das kommt darauf an wie hoch der gewinn ist welche umsetzen wir haben ob man
kleinunternehmen aber vielleicht ist aber erstmal zum thema der
gewerbeanmeldung ein gewerbe muss man anmelden wenn man gewerbliche einkünfte
art in deutschland gibt das als selbständiger wenn du als privatperson
oder als personengesellschaft selbstständig bis drei verschiedene
einkunftsarten in diesem bereich das ist einmal der paragraph 13 und
einkommenssteuer hier finden wir die land und forstwirtschaft dann haben wir
den § 15 dieser ist für die gewerbebetriebe und
der paragraph 8 sind diese sind die freien berufe das sind journalisten
steuerberater rechtsanwälte ärzte apotheker lehrer solche geschichten
jetzt müssen wir mal schauen wo kann unser für die net marketing denn
reinpassen gehört zu einem freien beruf wahrscheinlich nicht ist das land und
forstwirtschaft wahrscheinlich noch weniger
also bleibt uns im ausschlussverfahren oder §
also die gewerblichen einkünfte übrig und so ist im übrigen auch die
allgemeine definition man hat gewerbliche einkünfte wenn man weder
land und forstwirtschaftliche noch freiberufliche einkünfte hat sollte man
jetzt einer der wenigen fälle seien in dem man landwirtschaftliche einkünfte
hat generell schon mal wenn man sie sich landwirt ist oder man ist arzt
steuerberater rechtsanwalt journalist und hat noch andere einkünfte affiliate
bereich auf seiner homepage dann gibt es die sogenannte abwerbe theorie und jetzt
bitte erstmal alle nur noch zuhören die in einer kanzlei arbeiten denn diese
abwärme theorie ist ein weiter exkurs in die schönheiten des deutschen
steuerrechtes denn es ist möglich dass die gesamten einkünfte nach land und
forstwirtschaft oder freiberuflicher tätigkeit zur gewerblichen einkünften
um qualifiziert werden das ist möglich wenn gewerbliche
einkünfte tendenziell vorliegen und diese eine bagatellgrenze von drei
prozent der gesamten netto umsätze in einem kalenderjahr und zusätzlich den
betrag von 24.000 euro im jahr nicht übersteigen
das bedeutet jetzt etwas nehmen wird einmal als beispiel wir haben ein
journalist der fest fast seine werke auf seiner homepage bezahlte beiträge auf
seiner homepage und hat aber noch gewerbliche einkünfte beispielsweise
über philipp marketing jetzt in dieser viel geld marketing umsätze auf seiner
homepage über 50 prozent oder genau 50 prozent seines jahresumsatzes und
übersteigen 24.500 euro damit hat er nicht nur die ja viele
einkünfte als gewerbliche einkünfte sondern seine gesamten einkünfte werden
zu gewerblichen einkünften die abwärme theorie ist vom bfh entstanden und es
gesetzlich sehr umstritten die wird größtenteils bei
personengesellschaften angewendet wenn hier irgendwelche probleme vorliegen
oder irgendjemand bei der sozietät mit drin hängt der eigentlich kein
freiberufler ist und nicht diese befreiung haben dürfte daher kommt das
ganze ist ein spannendes thema ich möchte sie aber auch nicht mehr wie
oberflächlich behandeln vielleicht wenn tatsächlich interesse dafür da sollen
wir mittlerweile einige menschen zu hören die in kanzleien arbeiten können
wir irgendwann mal vielleicht dieses thema separat mal behandeln aber soviel
dazu gewerbeanmeldung ja klar weil es ist ein gewerbebetrieb weil es keine
freiberufliche tätigkeit und kein land und forstwirtschaftliche tätigkeit ist
also gewerbe anmelden und jetzt erstmal es ist überhaupt nicht schlimm ein
gewerbe anzumelden das kostet zwischen 10 und was wäre sie 50 euro kommt auf
die stadt darauf an bei mir auf dem land sind wir hier bald 15 euro für das
ganze in großstädten wie hamburg oder berlin kann das ganze mal ein bisschen
teurer werden aber es ist tendenziell ja jetzt erst mal nichts schlimmes und nur
weil man ein gewerbe angemeldet hat muss man jetzt auch nicht unbedingt gleich
steuern bezahlen das hängt dann immer noch von anderen faktoren ab wie weit
die umsätze mache ich bin ein kleinunternehmer wohl kommen meine
umsätze her und natürlich wie groß ist mein gewinn
am ende und natürlich welche anderen einkünfte habe ich jetzt nur die
gewerbeanmeldung gehört einfach dazu der ordnung halber damit auch die
behörden davon wissen und magnet illegales macht so das nächste thema
mit dem wir uns auseinandersetzen ist das thema umsatzsteuer also die
umsatzsteuer bei den provisionen die man als erfinder marketing mensch erhält
und hier müssen wir differenzieren einmal ist das unternehmen dass uns das
geld aus zeit im inland also für uns jetzt hier in deutschland oder im
eu-ausland natürlich alles nur wenn man in der regelbesteuerung drin dass das
thema kleinunternehmerregelung machen wie er nachher noch als nächstes thema
und inland bedeutet wenn wirklich das unternehmen das uns das ganze aus zeit
also quasi die am marktplatz wenn dieser sein sitz in deutschland hat das kann
zum beispiel sein kisdorf 24 abends amos oder auffiel eade
die drei letzten gehören der mittlerweile alle zu erwähnen die zu
axel springer gruppe gehören und hier ist es wie folgt wenn man jetzt in
seiner übersicht mit seinem provision sagen wir mal eine beispiel provision
von 100 euro ausgezahlt bekommen würde dann bekommt man noch mal zusätzlich
vom aus zahler die umsatzsteuer von 19 prozent obendrauf also man bekommt nicht
100 euro die man sich verdient hat ausbezahlt weil dieses den nettobetrag
weil man bekommt die 119 euro ausbezahlt 100 euro provision und 19 euro
umsatzsteuer bei 19 prozent die 19 euro umsatzsteuer wiederum die muss man
unseren finanzamt als umsatzsteuer abführen dann jetzt kommt es darauf an
wann muss man abgeben monatlich quartalsweise jahr weise
das ist ein eigenständiges thema das unternehmen dass einem das ganze
ausbezahlt hat das bekommt die 19 euro umsatzsteuer als vorsteuer angerechnet
heißt die müssten die haben da 19 euro an uns bezahlt aber
bekommt vom finanzamt die 19 euro wieder als für diese nullsummenspiel zahlen
paid a 19 euro bekommen vom finanzamt b 19 euro wieder zurück also +19 -19
unterm strich 0 wenn man jetzt kleinunternehmer ist bekommt man nicht
419 euro ausbezahlt sondern eben nur 100 euro da die umsatzsteuer systematik
wegfällt und man nur den nettoumsatz ausbezahlt bekommen wie im b2b bereich
übrig man macht alles nur im netto bereich heißt hat man jetzt hier einen
vorteil durch wenn man den kleinunternehmer drin wäre rein
wirtschaftlich nicht wenn man die selbe netto provision am ende ausgezahlt
bekommt dann geht das ganze weiter und zwar wenn das und das ganze macht und
das unternehmen von dem wir das geld bekommt ist nicht im inland sondern im
eu ausland und das haben wir einfach mal als beispiel amazon dir sitzen luxemburg
oder google die sitzen in irland bzw von google irland bekommt die adsense leute
ihr geld ausbezahlt und von amazon luxemburg bekommen die amazone jetzt ihr
geld ausbezahlt und hier dreht sich das ganze um das bedeutet jetzt muss nicht
das unternehmen die umsatzsteuer abführen die das geld bekommt sondern
das unternehmen das das ganze ausbezahlten muss die umsatzsteuer
abführen als beispiel jetzt bekommt man wieder 100 euro netto
profession ausbezahlt aber es bleibt wenn man in der regelbesteuerung drin
ist bei diesen 119 euro bei den 100 euro amazon da das unternehmen im eu ausland
muss nun die umsatzsteuer in seinem land abführen
das nennt sich umdrehung der umsatzsteuerschuld er ist nicht denn das
geld bekommt sondern der das geld bezahlt muss die umsatzsteuer melden und
abführen heißt jetzt unternehmen im eu-ausland zeit die umsatzsteuer und
bekommt aber im selben zuge die umsatzsteuer als vorsteuer
gegengerechnet heißt man meldet erneut zu zahlende umsatzsteuer ans finanzamt
und b aber man bekommt wiederum 19 euro vorsteuer gegengerechnet
und auch hier sehen wir plus 19 euro – 19 euro unterm strich 0
heißt auch hier bleibt das ganze ein nullsummenspiel
das ganze nennt sich mit dem fachwort reverse charge verfahren oder reverse
change faden dann spricht das mal so mal so aus aber das ganze finden wir in
deutschland in § 13b im deutschen umsatzsteuergesetz sowie auch natürlich
in der umsatzsteuer system richtlinien die das ganze für die eu-regeln heißt
egal wo man sitzt wo man seine provision bekommen hat am schluss unterm strich
hat man die 100 euro bekommen entweder man fährt selber die
umsatzsteuer dann bei seinem finanzamt ab oder das unternehmen dass einem das
ganze ausbezahlt hat für das ganze ab und sieht sich im selben zuge die
vorsteuer es im endeffekt ein nullsummenspiel sollte ein
kleinunternehmer sein bekommt man sowieso nur die 100 euro ausbezahlt und
diese ganze systematik mit der umsatzsteuer werde nicht auftauchen
und wenn wir jetzt schon bei der kleinunternehmerregelung sind eine
weitere sache viele selbst anderen online große raten meistens dazu macht
doch kleinunternehmer und du hast mit der umsatzsteuer nichts zu tun
das stimmt erst mal pauschal aber es gibt da noch weitere sachen die man
beachten sollte in diesem ganzen zusammenhang denn was sagt denn die
kleinunternehmerregelung das ist eine vereinfachung
man muss keine umsatzsteuer ab für mann ist aus dieser umsatzsteuersystem mal
draußen jetzt kleinunternehmer aber man kann auch keine vorsteuer sehen jetzt
wir müssen natürlich muss man das ganze auf wegen rein persönlich die
frage ob sich die kleinunternehmerregelung lohnt oder
nicht ist eine rein subjektive frage die man objektiv nicht pauschal beantworten
kann das kommt auf jeden fall selber an vorteile natürlich wenn man in dieser
umsatzsteuer kleinunternehmerregelung mit drinnen ist und hat weniger
verwaltungsaufwand da man keine umsatzsteuer voranmeldung keine
umsatzsteuer jahres erklärung und kann das zusammenfassende meldung abgeben
muss kontrabassist natürlich auf 17.500 euro jahresumsatz gedeckelt wenn man
nicht mehr machen darf um kleinunternehmer zu machen und b
der wichtige punkt man kann auch keine vorsteuer mehr ziehen beziehungsweise
gegenrechnen bedeutet wenn man ausgaben hat oder
höhere ausgaben man ist ein bisschen professionellen großer betreibt man
kann die umsatzsteuer die man in diesen rechnungen andere unternehmer zeit nicht
mehr ziehen bedeutet bei den einnahmen man hat so oder so dieselben
nettoeinnahmen am schluss bei den ausgaben die ausgaben sind höher weil
man natürlich die vorsteuer nicht gegenrechnen kann ich habe das ganze
thema ob sich die umsatzsteuer kleinunternehmerregelung lohnt schon mal
in einem separat mit video pauschal versucht zu analysieren und ein bisschen
zu erklären so der faust tenor ist wenn man im b to b bereich tätig ist dann
lohnt sich die umsatzsteuer kleinunternehmerregelung meistens nicht
außer man kann natürlich man kriegt selber einfach nicht in die ganzen
voranmeldungen und jahres erklärungen zu machen dann kann man aus
bequemlichkeit immer noch sagen mach ich bleib kleinunternehmer aber rein
wirtschaftlich wenn man alles selber machen könnte lohnt sich die wird
kleinunternehmerregelung im b2b bereich affiliate-marketing einfach ist wenn man
kriegt nicht das geld von privatpersonen sondern krieg das immer für unternehmen
lohnt es sich in den meisten fällen nicht aber wie gesagt es ist eine
individuelle frage die kann man pauschal nicht 100 prozent beantworten sondern es
kommt immer auf die person selber drauf an was diese person fähig ist selber zu
leisten oder was muss darauf ankommt was die person bezahlen möchte und wenn man
für das ganze wiederum steuerberater braucht wenn man sowieso nur 5 600 euro
jahresumsatz hat kann ich auch verstehen warum man sagt nee dann bleibe ich
kleinunternehmen und habe diese ganze umsatzsteuer problematik nicht aber
pauschal dass eine ausstieg nur das eine sofort machen sollte man nicht aber man
sollte sich mit dem ganzen individuell auseinandersetzen so uns zum schluss das
letzte thema einkommensteuer und das ist für die menschen die schon ein bisschen
ahnung im steuerrecht haben gar nicht mehr so kompliziert denn was verstehen
wir unter einkommensteuererklärung richtig unser einkommen
das ist wenn man ein gewerbe als er viel geld marketing mensch betreibt sein
gewinn also der überschuss der einnahmen über die ausgaben und hier
haben wir die gewinnermittlung sad einnahme überschuss rechnung denn die
meisten fällen and marketing betreiben werden nicht in die bilanz pflicht
reinkommen ansonsten ich verlinke euch mal auf die
wiese wo ich erklärt wird ab wann ihr die bilanz pflichtzeit aber glaubt mir
damit der für jede marketing meistens nicht so schnell rein kommen also es
dauert ein bisschen vom umsatz und gewinne ja bedeutet wir sind in der
bereich der einnahmen überschussrechnung die einnahme
überschuss rechnung wird auch 43 rechnungen genannt weil man sich in § 4
absatz 3 der einkommensteuer findet hier werden alle einnahmen und ausgaben
erfasst die vom ersten bis 31.12 beim unternehmer sind klar auf natürlich
gibt es auch andere sachen die wirtschaftsgüter wenn man diese
mannschaft die über die nutzungsdauer angeschafft werden aber generell zufluss
abschluss prinzip das zuflussprinzip finden wir im paragraph wieder der sagt
dass alle einnahmen vom ersten erster bis 31.12 in diese gewinnermittlung
reinkommen abweichend hiervon sind einnahmen und ausgaben noch mit in das
andere kalenderjahr zu nehmen wenn diese zwei faktoren erfüllen einmal wenn
diese monatlich wiederkehren sind und b wenn die wirtschaftlich auch in das
andere kalenderjahr gehören als beispiel
man hat dass das jahr 2001 und zeit aber noch am 9 januar 2002 seine seines
dezember mit dann ist das am 9 januar noch vor dem zehnten also bis zum
zehnten funktioniert das und das ist die dezember mit das heißt dezember miete
gehört in den dezember des vorjahres heißt miete ist monatlich
wiederkehrende ausgaben also check eins wirtschaftlich dem kalenderjahr oder dem
vorjahr zugehörig checkt 2 und es ist bis zum zehnten passiert also check 3
heißt jetzt dezember miete würde dann im muster jahr 2001 und nicht er musste
ja 2002 versteuert werden bzw als ausgabe erfasst werden
dann ermitteln wir unseren gewinn ganz normaler den ganz normalen grundsätzen
einnahmen – ausgaben dazu noch die sache mit abschreibung heißt
wirtschaftsgüter die mannschaft die über mehrere jahre genutzt werden wir
haben abgeschrieben klammer auf außer ist im ggs gwg es denn geringwertige
wirtschaftsgüter das in wirtschaftsgüter mit einem wert von
netto weniger wie vier oder zehn euro netto bzw wenn die ab erstem erst 2018
angeschafft werden 800 euro netto diese wirtschaftsgüter kommen die so
genannte gwg regelungen können quasi direkt abgeschrieben werden heißt in
dem jahr in dem man sie kauft werde direkt
als ausgabe auf fast andere wirtschaftsgüter wie zum beispiel ein
haus wird über 50 jahre abgeschrieben heißt wenn ich jetzt ein haus kaufe
für 100000 euro teile ich die anschaffungskosten durch 50 also 50
jahre und habe dann jedes jahr ein fünfzigstel meinen ausgaben oder wenn
ich jetzt einen pc kaufen für sagen wir mal 199 euro netto pc anlagen werden auf
drei jahre abgeschrieben dann nämlich 999 euro teilt das durch
drei jahre also 333 euro nochmal klammer auf wenn ich das ganze unterjährig
kaufen also nicht im januar sondern sagen wir mal im juni oder juli muss ich
das ganze zwölf den also nochmals durch zwölf monate und dann für jeden monat
im kauf oder das ganze genutzt wo da war so viel wir wollen ja hier nicht exkurs
in die abschreibung machen sondern diesen beitrag sollten ja sowieso eher 0
menschen hören diesmal grundlegende ahnung von dem ganzen haben also ganz
normale gewinnermittlung dazu kommt auch noch mal den nächsten tagen oder wochen
in fiktiver mustafa das ganz normal ein bisschen bildlicher macht der gewinn den
wir in der anlage ermitteln nach dem zufluss abschluss prinzip dieser landet
in der anlagen g dort kommt unser gewinn aus
gewerbebetrieb breit und b in der gewerbesteuer erklärung aber keine
angst gewerbesteuer kommt erst ab einem gewinn von 24.500 euro raus und auch
erst dieser gewinde diese 24.500 euro übersteigt dieser ist
gewerbesteuerpflichtig also darauf wird an gewerbesteuer anfallen
zusätzlich sollte man auch wissen die gewerbesteuer wird einem teilweise auf
die einkommensteuer wieder an gerechnet heißt gewerbesteuer trifft die meisten
in diesem bereich nicht so stark bei dem gewinn von unter 24 1500 euro gewinnt
nicht umsatz kommt sowieso keine gewerbesteuer im normalfall raus
in diesem sinne ich hoffe die arbeiter hat euch jetzt ein bisschen gebildet ihr
wissen und wie er mit solchen der für die helden der praxis klar kommt wenn
ihr menschen sei die wirklich keine ahnung vom steuerrecht habt und das
ganze ist bis zum ende durch gehört habt sorry aber ich habe mich vorgewarnt
dass diese arbeiter ein bisschen mehr fachleute geeignet ist und nicht für
neulinge ansonsten fragen zu diesem beitrag natürlich nicht an mich stellen
und nicht in die kommentare schreiben denn wie gesagt das sind reine meinungen
analysen unserer allgemeine wissensvermittlung persönliche
steuerberatung dürfen nur steuerberater und rechtsanwälte in diesem falle
durchführen dass sie ist und bleibt ein reiner bildungs kanal in diesem sinne
das video gerne mit freunden und bekannten die auf fragen zu diesem
bereich haben die in diesem video inschrift oder werbeform beantwortet
bis zum nächsten beitrag abonniert für den fiktiven musterfall arbeit kommt
euer stephan d

6 Comments

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *